Deutscher Kinderschutzbund Rösrath e.V.
Jetzt Spenden!

1992 wird erstmals der Weltkindertag mit einer Großveranstaltung in der Aula gefeiert. Unter dem Titel „Eine Reise um die Welt“ beteiligten sich die Musikschule und die Grundschulen an dem bunten Programm.

1993 bekamen wir unser 1. Büro, in der Hauptstrasse 32. Da mehr und mehr Aussiedler und Asylanten auch nach Rösrath kamen, entwickelten wir das ProjektKulturverflechtung“ mit Spiel- und Gesprächskreisen für deutsche und ausländische Familien mit ihren Kindern. Mitarbeiter nahmen am „Runden Tisch – Rösrath für Ausländerfreundlichkeit“ teil. Bei der Aktion „Rösrath bekennt Farbe“ malten Kinder. Die Broschüre JuKi Look wird „geboren“. Kinder, Jugendliche und Eltern können endlich auf einen Blick sehen, was in Rösrath für Familien angeboten wird.

1994 Zu einer neuen Veranstaltung, „Märchen im Schloss“ mit Lesungen, Tänzen und Liedern luden wir gleich 2x ins Haus Eulenbroich ein. Unter diesem Titel werden auch heute noch Kinder und Erwachsene eingeladen zuzuhören und mitzumachen. Eltern aus Rambrücken wenden sich an den Kinderschutzbund und beklagen, dass es in ihrem Ortsteil keine Angebote für Kinder und Jugendliche gibt. Der Kinderschutzbund nimmt den Gedanken auf und erweitert das schon bestehende Angebot einer Elterngruppe in den Rambrückener Übergangsheimen um einen Jugentreff. Später kam die Jugendwerkstatt und das Saisonale Basteln dazu. 2001 konnten die Gruppen feste Räumlichkeiten in der Gerberei 13 beziehen.

1995 wurde in der Hauptschule der Hauptschultreff gegründet, der bis 2005 erfolgreich durchgeführt wurde. Zum Schulbeginn werden reflektierende Bärchen für die Erstklässler und Informationsmaterial für die Eltern verteilt.

1996 konnten die Alleinerziehenden unter Leitung unserer Diplom-Sozialarbeiterin ein Erholungswochenende in Montabaur verbringen. Heute können sich Alleinerziehende in unseren Räumen zwanglos treffen. Der Kinderschutzbund arbeitete auf Gemeindeebene am Pilotprojekt „Jugendtaxi“ aktiv mit. Aus einer Podiumsdiskussion zum Thema „Hilfe für überaktive Kinder“ entsteht die Selbsthilfegruppe „Überaktives Kind“. Heute bieten wir Eltern un-sere Räume zum zwanglosen Treff und Beratungsstunden nach vorheriger Anmeldung mit einer Fachkraft an.

zurück...                                                                                           weiter ...

Sie erreichen uns:

Montag 15:00 - 17:00 Uhr
Di.-Fr.:    9:00 - 13:00 Uhr

Jugendsprechstunde:
Mittwoch 15:00 - 18:00 Uhr